Angebote zu "Teide-Südseite" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Teneriffa MM-Wandern Wanderführer Michael Mülle...
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Unser Wanderführer "Teneriffa" in der fünften Auflage von Marion Helbig zeigt Ihnen 35 lohnende Wander-Ziele abseits der Klassiker auf der Kanaren-Insel. 216 Seiten sind prall gefüllt mit 92 Farbfotos und detaillierten Beschreibungen von Touren jeden Schwierigkeitsgrades, durch Sterne eindeutig klassifiziert. Dank ausklappbarer Faltkarte im Maßstab 1:360.000 behalten Sie den Überblick. 35 topografische Ausschnittswanderkarten zeigen detailliert alle für Wanderer relevanten Orte auf einen Blick. Mit Hilfe der Weg-Zeit-Höhendiagramme sind Touren auf einen Blick zu vergleichen. Travelworldonline schreibt über unseren Wanderführer "Teneriffa": "Optimal! Kaufen!"Teneriffa - die Wanderregionen im Überblick: Dank einzigartiger Touren erleben Sie mit unserem Reiseführer die Insel so, wie kaum ein anderer Besucher. Der Norden der Insel hat üppige Vegetation zu bieten. Die Küstenregion wirkt dank Bananen- und Avocado-Plantagen fast tropisch. Das Orotava-Tal begeistert mit Kiefernwald ab etwa 1.000 Metern Höhe, der oft in geheimnisvoll wirkenden Nebel gehüllt ist. Im Nordosten lockt der Anaga-Naturpark, der zu den feuchtesten Gebieten der Insel gehört. Auf der wärmeren Südseite des Anaga-Gebirges liegt ein fruchtbares Tal, in dem exotische Früchte wie Mangos und Papayas angebaut werden. Von der Inselmitte zieht sich bis in den Nordosten die Bergkette des Cumbre Dorsal, der die Insel in einen trockenen Süden und feuchten Norden teilt. Der Inselsüden begeistert mit verschiedensten Geländeformationen, die von vulkanischer Aktivität geprägt sind. Wahrzeichen des Südens ist das Conde-Massiv, ein zerklüfteter Tafelberg. Im Westen erhebt sich das Teno-Gebirge mit einzigartigen Schluchten und Felsüberhängen. Raue und karge Hochflächen werden im Frühjahr zum Blumenmeer. In der Region des Teide verwandelt sich die Landschaft ab 1.900 Metern Höhe in eine bizarre Vulkanlandschaft mit erstarrten Lavaströmen, verschiedenfarbigen Sanden und teils riesigen Gesteinsbrocken wie den"Teide-Eiern".Das Wetter Teneriffas: Die Insel ist für ihr ganzjährig mildes und frühlingshaftes Klima bekannt. Im Winter können polare Kaltluftströmungen die Insel erreichen und zu teils heftigen Sturmböen führen. Im Allgemeinen verhindert der Atlantische Ozean allzu große Temperatursprünge. An der Küste ist es im Winter meist nicht kälter als 15 °C, im Sommer kaum wärmer als 29 °C. Juli und August sind so gut wie regenfrei. Unser Wanderführer "Teneriffa" erläutert detailliert Wetter und Klima der Insel, damit Sie Ihre Tour optimal planen können.Praktisch und interaktiv: Kostenlos und registrierungsfrei stehen 35 redaktionell geprüfte GPS-Tracks und die mmtravel-tracks-App mit Online-Karten und Ortungsfunktion zum Download für Ihren Teneriffa-Urlaub bereit. Auch als Voll-App "Teneriffa MM-Wandern" erhältlich: Der komplette Text ist offline verwendbar.Neben prall gefüllten 168 Seiten mit 35 Touren finden Sie im Wanderführer "Teneriffa" auf 39 Seiten alles Notwendige, Wissenswerte und Reisepraktische kompakt zusammengefasst, etwa ausführliche Informationen zu Tourplanung und Wanderlogistik wie An- und Abreise, Ausrüstung und Einkehrmöglichkeiten sowie die wichtigsten Begriffe und Wendungen auf Spanisch.Ideal ergänzt wird der Wanderführer "Teneriffa" durch unseren Reiseführer "Teneriffa" mit Hotels, Stränden, Restaurants, Sehens- und Erlebenswertem sowie vielen praktischen und bewährten Tipps. Dank einer Vielzahl an Geheimtipps wird Ihr Teneriffa-Urlaub zu einem gelungenen individuellen Erlebnis.Gut zu wissen: Die Reiseführer des Michael-Müller-Verlags werden klimaneutral produziert.

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Teneriffa MM-Wandern Wanderführer Michael Mülle...
15,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Unser Wanderführer "Teneriffa" in der fünften Auflage von Marion Helbig zeigt Ihnen 35 lohnende Wander-Ziele abseits der Klassiker auf der Kanaren-Insel. 216 Seiten sind prall gefüllt mit 92 Farbfotos und detaillierten Beschreibungen von Touren jeden Schwierigkeitsgrades, durch Sterne eindeutig klassifiziert. Dank ausklappbarer Faltkarte im Maßstab 1:360.000 behalten Sie den Überblick. 35 topografische Ausschnittswanderkarten zeigen detailliert alle für Wanderer relevanten Orte auf einen Blick. Mit Hilfe der Weg-Zeit-Höhendiagramme sind Touren auf einen Blick zu vergleichen. Travelworldonline schreibt über unseren Wanderführer "Teneriffa": "Optimal! Kaufen!"Teneriffa - die Wanderregionen im Überblick: Dank einzigartiger Touren erleben Sie mit unserem Reiseführer die Insel so, wie kaum ein anderer Besucher. Der Norden der Insel hat üppige Vegetation zu bieten. Die Küstenregion wirkt dank Bananen- und Avocado-Plantagen fast tropisch. Das Orotava-Tal begeistert mit Kiefernwald ab etwa 1.000 Metern Höhe, der oft in geheimnisvoll wirkenden Nebel gehüllt ist. Im Nordosten lockt der Anaga-Naturpark, der zu den feuchtesten Gebieten der Insel gehört. Auf der wärmeren Südseite des Anaga-Gebirges liegt ein fruchtbares Tal, in dem exotische Früchte wie Mangos und Papayas angebaut werden. Von der Inselmitte zieht sich bis in den Nordosten die Bergkette des Cumbre Dorsal, der die Insel in einen trockenen Süden und feuchten Norden teilt. Der Inselsüden begeistert mit verschiedensten Geländeformationen, die von vulkanischer Aktivität geprägt sind. Wahrzeichen des Südens ist das Conde-Massiv, ein zerklüfteter Tafelberg. Im Westen erhebt sich das Teno-Gebirge mit einzigartigen Schluchten und Felsüberhängen. Raue und karge Hochflächen werden im Frühjahr zum Blumenmeer. In der Region des Teide verwandelt sich die Landschaft ab 1.900 Metern Höhe in eine bizarre Vulkanlandschaft mit erstarrten Lavaströmen, verschiedenfarbigen Sanden und teils riesigen Gesteinsbrocken wie den"Teide-Eiern".Das Wetter Teneriffas: Die Insel ist für ihr ganzjährig mildes und frühlingshaftes Klima bekannt. Im Winter können polare Kaltluftströmungen die Insel erreichen und zu teils heftigen Sturmböen führen. Im Allgemeinen verhindert der Atlantische Ozean allzu große Temperatursprünge. An der Küste ist es im Winter meist nicht kälter als 15 °C, im Sommer kaum wärmer als 29 °C. Juli und August sind so gut wie regenfrei. Unser Wanderführer "Teneriffa" erläutert detailliert Wetter und Klima der Insel, damit Sie Ihre Tour optimal planen können.Praktisch und interaktiv: Kostenlos und registrierungsfrei stehen 35 redaktionell geprüfte GPS-Tracks und die mmtravel-tracks-App mit Online-Karten und Ortungsfunktion zum Download für Ihren Teneriffa-Urlaub bereit. Auch als Voll-App "Teneriffa MM-Wandern" erhältlich: Der komplette Text ist offline verwendbar.Neben prall gefüllten 168 Seiten mit 35 Touren finden Sie im Wanderführer "Teneriffa" auf 39 Seiten alles Notwendige, Wissenswerte und Reisepraktische kompakt zusammengefasst, etwa ausführliche Informationen zu Tourplanung und Wanderlogistik wie An- und Abreise, Ausrüstung und Einkehrmöglichkeiten sowie die wichtigsten Begriffe und Wendungen auf Spanisch.Ideal ergänzt wird der Wanderführer "Teneriffa" durch unseren Reiseführer "Teneriffa" mit Hotels, Stränden, Restaurants, Sehens- und Erlebenswertem sowie vielen praktischen und bewährten Tipps. Dank einer Vielzahl an Geheimtipps wird Ihr Teneriffa-Urlaub zu einem gelungenen individuellen Erlebnis.Gut zu wissen: Die Reiseführer des Michael-Müller-Verlags werden klimaneutral produziert.

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Teneriffa MM-Wandern Wanderführer Michael Mülle...
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Unser Wanderführer "Teneriffa" in der fünften Auflage von Marion Helbig zeigt Ihnen 35 lohnende Wander-Ziele abseits der Klassiker auf der Kanaren-Insel. 216 Seiten sind prall gefüllt mit 92 Farbfotos und detaillierten Beschreibungen von Touren jeden Schwierigkeitsgrades, durch Sterne eindeutig klassifiziert. Dank ausklappbarer Faltkarte im Maßstab 1:360.000 behalten Sie den Überblick. 35 topografische Ausschnittswanderkarten zeigen detailliert alle für Wanderer relevanten Orte auf einen Blick. Mit Hilfe der Weg-Zeit-Höhendiagramme sind Touren auf einen Blick zu vergleichen. Travelworldonline schreibt über unseren Wanderführer "Teneriffa": "Optimal! Kaufen!"Teneriffa - die Wanderregionen im Überblick: Dank einzigartiger Touren erleben Sie mit unserem Reiseführer die Insel so, wie kaum ein anderer Besucher. Der Norden der Insel hat üppige Vegetation zu bieten. Die Küstenregion wirkt dank Bananen- und Avocado-Plantagen fast tropisch. Das Orotava-Tal begeistert mit Kiefernwald ab etwa 1.000 Metern Höhe, der oft in geheimnisvoll wirkenden Nebel gehüllt ist. Im Nordosten lockt der Anaga-Naturpark, der zu den feuchtesten Gebieten der Insel gehört. Auf der wärmeren Südseite des Anaga-Gebirges liegt ein fruchtbares Tal, in dem exotische Früchte wie Mangos und Papayas angebaut werden. Von der Inselmitte zieht sich bis in den Nordosten die Bergkette des Cumbre Dorsal, der die Insel in einen trockenen Süden und feuchten Norden teilt. Der Inselsüden begeistert mit verschiedensten Geländeformationen, die von vulkanischer Aktivität geprägt sind. Wahrzeichen des Südens ist das Conde-Massiv, ein zerklüfteter Tafelberg. Im Westen erhebt sich das Teno-Gebirge mit einzigartigen Schluchten und Felsüberhängen. Raue und karge Hochflächen werden im Frühjahr zum Blumenmeer. In der Region des Teide verwandelt sich die Landschaft ab 1.900 Metern Höhe in eine bizarre Vulkanlandschaft mit erstarrten Lavaströmen, verschiedenfarbigen Sanden und teils riesigen Gesteinsbrocken wie den "Teide-Eiern".Das Wetter Teneriffas: Die Insel ist für ihr ganzjährig mildes und frühlingshaftes Klima bekannt. Im Winter können polare Kaltluftströmungen die Insel erreichen und zu teils heftigen Sturmböen führen. Im Allgemeinen verhindert der Atlantische Ozean allzu große Temperatursprünge. An der Küste ist es im Winter meist nicht kälter als 15 °C, im Sommer kaum wärmer als 29 °C. Juli und August sind so gut wie regenfrei. Unser Wanderführer "Teneriffa" erläutert detailliert Wetter und Klima der Insel, damit Sie Ihre Tour optimal planen können.Praktisch und interaktiv: Kostenlos und registrierungsfrei stehen 35 redaktionell geprüfte GPS-Tracks und die mmtravel-tracks-App mit Online-Karten und Ortungsfunktion zum Download für Ihren Teneriffa-Urlaub bereit. Auch als Voll-App "Teneriffa MM-Wandern" erhältlich: Der komplette Text ist offline verwendbar.Neben prall gefüllten 168 Seiten mit 35 Touren finden Sie im Wanderführer "Teneriffa" auf 39 Seiten alles Notwendige, Wissenswerte und Reisepraktische kompakt zusammengefasst, etwa ausführliche Informationen zu Tourplanung und Wanderlogistik wie An- und Abreise, Ausrüstung und Einkehrmöglichkeiten sowie die wichtigsten Begriffe und Wendungen auf Spanisch.Ideal ergänzt wird der Wanderführer "Teneriffa" durch unseren Reiseführer "Teneriffa" mit Hotels, Stränden, Restaurants, Sehens- und Erlebenswertem sowie vielen praktischen und bewährten Tipps. Dank einer Vielzahl an Geheimtipps wird Ihr Teneriffa-Urlaub zu einem gelungenen individuellen Erlebnis.Gut zu wissen: Die Reiseführer des Michael-Müller-Verlags werden klimaneutral produziert.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
GO VISTA: Reiseführer Teneriffa
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

»Schöner als die Golfe von Neapel und Genua« - Alexander von Humboldt, der diesen Vergleich 1799 zog, war von Teneriffa begeistert. Manch einer der heutigen Besucher ist nicht ganz so euphorisch. Der 1960 einsetzende Tourismusboom hat im Norden, vor allem aber an den Küsten des Südens für Zersiedelung gesorgt, viele Retortenstädte wurden aus dem Boden gestampft. Doch die meisten der fünf Millionen Gäste, die jedes Jahr auf die Insel kommen, stört das nur wenig. Sie geniessen die ganzjährig warmen Temperaturen, die perfekte touristische Infrastruktur und die teils natürlichen, teils künstlich angelegten Strände. Viele zieht es auch in die Berge: Die grandiose Natur im Landesinneren ist das eigentliche Highlight Teneriffas. Beherrscht wird die Insel vom perfekt geformten Kegel des Teide, einem der mächtigsten Vulkane weltweit und dem mit 3718 Metern höchsten Berg Spaniens. Ihm zu Füssen breitet sich ein von Felsstürzen eingefasster Riesenkrater aus, der durch eine spektakuläre Höhenstrasse erschlossen ist. Der Teide teilt die Insel in zwei sehr unterschiedliche Regionen: Im Norden, wo er sich dem Passat entgegenstellt, stauen sich die herangewehten Wolken und sorgen für ein frisches Klima und eine üppige Vegetation. Die Südseite dagegen bleibt in der Regel von dichten Wolken verschont, an ihren Küsten sind die Temperaturen eher sommerlich. Je nachdem, ob man es warm und staubtrocken oder lieber mild und grün mag, entscheidet man sich für die Ferienstädte um Las Américas im Inselsüden oder für Puerto de la Cruz im Norden. Ausser dem Teide, der zum Nationalpark erklärt wurde, gibt es auf Teneriffa zwei weitere Naturschutzgebiete: im Westen das von Schluchten, barrancos, zerrissene Teno-Gebirge, im Osten das nicht minder dramatische, aber von einem Lorbeerwald-Teppich bedeckte Anaga-Gebirge. Alle drei Regionen sind durch markierte Wanderwege bestens erschlossen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
GO VISTA: Reiseführer Teneriffa
2,99 € *
ggf. zzgl. Versand

»Schöner als die Golfe von Neapel und Genua« - Alexander von Humboldt, der diesen Vergleich 1799 zog, war von Teneriffa begeistert. Manch einer der heutigen Besucher ist nicht ganz so euphorisch. Der 1960 einsetzende Tourismusboom hat im Norden, vor allem aber an den Küsten des Südens für Zersiedelung gesorgt, viele Retortenstädte wurden aus dem Boden gestampft. Doch die meisten der fünf Millionen Gäste, die jedes Jahr auf die Insel kommen, stört das nur wenig. Sie genießen die ganzjährig warmen Temperaturen, die perfekte touristische Infrastruktur und die teils natürlichen, teils künstlich angelegten Strände. Viele zieht es auch in die Berge: Die grandiose Natur im Landesinneren ist das eigentliche Highlight Teneriffas. Beherrscht wird die Insel vom perfekt geformten Kegel des Teide, einem der mächtigsten Vulkane weltweit und dem mit 3718 Metern höchsten Berg Spaniens. Ihm zu Füßen breitet sich ein von Felsstürzen eingefasster Riesenkrater aus, der durch eine spektakuläre Höhenstraße erschlossen ist. Der Teide teilt die Insel in zwei sehr unterschiedliche Regionen: Im Norden, wo er sich dem Passat entgegenstellt, stauen sich die herangewehten Wolken und sorgen für ein frisches Klima und eine üppige Vegetation. Die Südseite dagegen bleibt in der Regel von dichten Wolken verschont, an ihren Küsten sind die Temperaturen eher sommerlich. Je nachdem, ob man es warm und staubtrocken oder lieber mild und grün mag, entscheidet man sich für die Ferienstädte um Las Américas im Inselsüden oder für Puerto de la Cruz im Norden. Außer dem Teide, der zum Nationalpark erklärt wurde, gibt es auf Teneriffa zwei weitere Naturschutzgebiete: im Westen das von Schluchten, barrancos, zerrissene Teno-Gebirge, im Osten das nicht minder dramatische, aber von einem Lorbeerwald-Teppich bedeckte Anaga-Gebirge. Alle drei Regionen sind durch markierte Wanderwege bestens erschlossen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot